Fingerhalten – Der Zeigefinger

Das Halten des Zeigefingers hat mich sehr schnell von Jin Shin Jyutsu überzeugt! Eine etwas schmerzhaftere Behandlung beim Zahnarzt ließ bei mir vor dem Termin ein unangenehmes Gefühl aufkommen… Noch Zuhause und dann im Wartezimmer aber auch bei der Behandlung den Zeigefinger gehalten und überraschend festgestellt, das hilft wirklich! 😉

Der Zeigefinger harmonisiert Angst

Der Zeigefinger lässt uns mit unserem Leben im Fluss sein und Ängste und Unsicherheiten los zulassen. Bei Disharmonie herrscht Mangel… an Energie, an Gesundheit, an materiellen Dingen! und unsere Empfindungen/Einschätzungen sind verzerrt. Die Angst ist Ursache aller fünf Einstellungen – Sorge, Angst, Ärger oder Wut, Trauer und das Bemühen- die Urangst des Nicht-verbundenseins mit der göttlichen Einheit. Diese Illusion der Trennung lässt uns krank werden. Durch das regelmäßige Halten des Zeigefingers lernen wir zu unterscheiden, was wichtig bzw. unwichtig ist auf unserem Weg, wir gehen mit Mut die richtigen Schritte.
Das Harmonisieren des Zeigefinger unterstützt die Nieren- und Blasenfunktionsenergie und stärkt zudem den Lebenswillen. Sprichwörtlich kennt  man die Verbindung von Angst und schwacher Blasenfunktion, da man sich vor Angst in die Hosen macht!
Und denke daran: wenn wir mit dem Zeigefinger auf andere deuten, zeigen 3 Finger auf uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.