Fingerhalten – Der Daumen

Über das japanische Heilströmen – Jin Shin Yjutsu habe ich ja schon berichtet. Eine einfache Methode daraus, die zu vielen Gelegenheiten am Tag praktiziert werden kann (als Beifahrer im Auto, im Bus, in Besprechungen, im Wartezimmer, beim Buchlesen…), ist das Fingerhalten. Man umschließt mit der einen Hand die einzelnen Finger/Daumen der anderen Hand. So wird die Energie der jeweiligen Meridiane die in den Fingern enden, harmonisiert.

Der Daumen harmonisiert Sorgen
Das Halten des Daumens harmonisiert Sorgen und unnötiges Grübeln. Sorgen zerstreuen unsere Energie und lassen uns nicht im Hier und Jetzt sein. Vergangenheit und Zukunft sind nicht real, das einzig Wahre ist dieser Moment. Wenn unsere Energie im Augenblick bleibt, kann eine Lösung kommen. Der Daumen ist der Magen- und Milzfunktionsenergie zugeordnet. Der Volksmund wusste schon: Sorgen schlagen uns auf den Magen… Babys lutschen am Daumen um die Nahrungsaufnahme zu unterstützen und die Sorgen der Eltern zu harmonisieren. Das Daumenhalten stärkt unser Selbstbewusstsein , hilft uns bei Einsamkeit, mangelnder Anerkennung und die Eindrücke des Lebens zu verdauen. Auch bei schlimmen Träumen und bei Stottern kann das Daumen strömen helfen.

Eine einfache geniale Methode!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.